Fachfragen bei Akustikbau.de

 
ruth (Gast) fragt am 16.04.2015:
 
Hallo geehrtes Akustik-Team,
wir wohnen in einem 5 Jahre alten Neubau, sind gleich nach Fertigstellung eingezogen. Unsere Wohnung ist eine EG Maisonett in einem mehrgeschössigen Haus. Wenn es draußen beginnt wärmer zu werden und das Gebäude sich aufheizt, hören wir sehr starke Knallgeräusche, von der Stärke eines geplatzten Luftballons zu jeder Tages und Nachtzeit.
Von Anfang an hatten wir diesen Mangel gemeldet. Zu Letzt vergangenes Jahr, weil die Gewährleistung mit diesem Jahr ausgelaufen ist. Sowohl von unsere Bauleitung, als auch vom Vorsitz unsere Wohngemeinschaft werden wir nicht ernst genommen.
Kurz wir sind mit unsere Weisheit am Ende.
Wie kann uns geholfen werden?
Vielen Dank
Ihre
Ruth
P.S andere Nachbarn über uns vernehmen die Geräusche ebenso, wie wir
 
 
  
 
1 Antwort(en), letzte am 18.04.2015:
 
   Päffgen GmbH (Fachfirma) schreibt am 18.04.2015:
 
Über Knackgeräusche bei Aufwärmung einer meist direkt sonnenbestrahlten Fassade wird gelegentlich berichtet, wo außen dunkelfarbige Plastikfensterrahmen verbaut worden sind. Auch bei manchen Mehrfachverglasungen ist hin und wieder über Knacken und auch Spannungsbrüchen bei sehr großer direkter Hitzestrahlung die Rede. Hitzebedingte Spannungen können aber auch an anderen Bauteilen auftreten. Wo im konkreten Fall die Ursache liegt, sollte ein öffentlich bestellter und vereidigter Bausachverständiger feststellen können. Über entsprechende Verzeichnisse verfügen in der Regel die Handwerks- und die Industrie- und Handelskammern.